Neurofeedback

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist ein Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie in Verbindung mit Bioresonanz.

 

Wie funktioniert Neurofeedbacktraining?
Der Patient bekommt völlig schmerzfrei Sensoren angelegt, welche die Hirnströme messen und verstärken. Diese Signale werden an einen Computer weitergeleitet und ausgewertet.

Auf einem Monitor werden nun die Aufmerksamkeitszustände für den Patienten und den Therapeuten sichtbar. Durch eine gestellte Aufgabe lernt der Patient, sein Gehirn zu beeinflussen, jede positive Veränderung der Hirnaktivität wird als Erfolg auf dem Bildschirm sichtbar. Der Patient lernt durch diese Erfolgsmeldung, die verbesserte Hirnaktivität immer schneller und anhaltender zu erzielen. Diese Selbstregulation führt zu einer dauerhaften positiven Veränderung im Gehirn. (Quelle: neuroConn GmbH)

 

Wie ist die Wirksamkeit von Neurofeedback bewiesen?
Die Wirksamkeit ist von renommierten Institutionen und Einrichtungen in zahlreichen Studien belegt. Hierzu zählen u.a. die Universitäten Tübingen und Erlangen, das Klinikum der Universität Frankfurt/Main und die Attention Disorders Clinic, USA.

 

Kann Neurofeedback verordnet werden?
Neurofeedback kann in der ambulanten Ergotherapie je nach Indikation und ergotherapeutischer Zielsetzung im Rahmen der senosmotorisch-perzeptiven, der motorisch-funktionellen, der psychisch-funktionellen oder des Hirnlesitungstrainings durchgeführt werden. Neurofeedback kann jederzeit auch ergänzend zu anderen ergotherapeutischen Behandlungsverfahren angewandt werden. (Quelle: DVE)

zurück